GOL: So Super sorgt für ersten Deutschland-Sieg für Barsig

Vor dem Ausgleich IV über 2200 Meter sagte Trainerin Claudia Barsig noch, dass sie sich für ihren So Super doch noch etwas weicheren Boden wünscht, aber letztlich fand der in Besitz von Marlene Haller stehende Wallach am Freitag in Dresden alles passend, auch weil der Boden im Vergleich zu Hoppegarten (hier wurde er Sechster) dann doch etwas elastischer war.

Jockey Maxim Pecheur steuerte den fünfjährigen Areion-Sohn im Einlauf ganz nach außen und dort wurde die 4,1-Chance gegen die nachrückende Malinga immer länger. Dahinter belegte die Außenseiterin Fay Van Lips den dritten Platz.

„Gert Barsig sagte mir vor dem Rennen, dass es besser sein würde, sich in äußeren Spuren aufzuhalten und das konnte ich heute gut umsetzen. Wir sind mit Mumm ins Rennen gegangen“, so Sieg-Jockey Maxim Pecheur.

Für Claudia Barisg war es der erste Deutschland-Treffer in diesem Jahr. Im Januar konnte die Betreuerin aus Dresden schon zwei Rennen im französischen Cagnes-sur-mer für sich entscheiden.

Video So Super »      
(23.05.2020)